Sie befinden sich hier: Iptingen > Angebote > Konfirmandenunterricht

 

Konfirmation 2018
22. April 2018

Lukas Bentel
Ronja Kuhnle
Meico Rieger
Ella Teutsch
Alina Württemberger

 

Anmeldung:
Angemeldet werden in der Regel Jugendliche, die im nächsten Schuljahr in der achten Klasse, also 13 oder 14 Jahre alt sind. Der Konfirmandenunterricht ist am Mittwochnachmittag. Die Schulen  halten im 8. Schuljahr den Mittwochnachmittag vom Schulunterricht frei. Auch Jugendliche, die noch nicht getauft sind, können gerne am Konfirmandenunterricht teilnehmen. Sie haben die Möglichkeit, sich im Laufe des Jahres oder im Konfirmationsgottesdienst taufen zu lassen.

Warum sich Jugendliche konfirmieren lassen
Wenn man sie fragt, so nennen Jugendliche viele Gründe, warum sie sich zum Konfirmandenunterricht anmelden: "Ich möchte gerne mit meinen früheren Schulfreunden zusammen sein", "Ich möchte mehr über Gott erfahren", "Ich möchte gerne einmal Patin werden, und dazu muss man konfirmiert sein", "Es ist so üblich, meine Schwester hat sich auch konfirmieren lassen.", "Der Segen ist mir wichtig.", "Ich freue mich auf das Fest und die Verwandten.", "Zur Konfirmation bekomme ich ..."

Warum die Gemeinde Jugendliche konfirmiert
Konfirmation ist Erinnerung an die Taufe. Die meisten der Jugendlichen wurden als kleine Kinder getauft. Ihre Eltern und Paten wurden gefragt, ob sie ihr Kind taufen lassen und es auch im christlichen Glauben erziehen wollen, mit Unterstützung der Gemeinde. An die Taufe und an den Taufsegen können sich die als kleine Kinder Getauften nicht mehr erinnern.

Die Konfirmation will die Jugendlichen nun bewusst daran erinnern, dass sie getauft sind, dass sie zu Gott gehören. Und sie werden noch einmal einzeln im Gottesdienst gesegnet, so wie sie bei der Taufe gesegnet wurden. Bei der Konfirmation werden die Jugendlichen nun auch selbst gefragt, ob sie sich auf die Sache mit Gott weiter einlassen möchten.